Papas Welt

Im Leben eines Papas

Die Familie ist alles was zählt und nichts anderes, GAR NICHTS

Ich habe in meinen jungen Jahren, wo es eigentlich hiess:

JUNGE! Lern was gescheites! Damit du Massig Geld für alles hast was dein Herz begehrt!

lieber anderes gemacht 😀 . Somit habe ich erst mit 26 oder 27 Kapiert das man sich den Arsch richtig aufreisen muss. Ich habe zwar was gescheites gelernt. Es sogar irgendwie mit „Gut“ abgeschlossen, was mich mehr verwunderte als alle anderen. Jedoch Düppelte von einen Miesen Job in den nächsten.  Als ich meine Ehefrau kennengelernt habe, war ich 25 und als wir geheiratet haben war ich 27.  Bevor ich mit meiner Frau mein Leben verbrachte. Arbeitete ich wie ein Tier.  Jeden tag 10 bis 12 oder manchmal 16 Stunden in diversen Firmen. Bei minus 36 Grad oder als Sklave für einen Paketdienstleister. Ich habe alles gemacht, ohne zu meckern bis zum absoluten ende. Sei es körperlich oder Psychisch.

Als jedoch meine Frau in mein Leben kam, brachte sie so ´nen Schubkarren – Nein, sie brachte einen 40 Tonner voll Glück in die Beziehung das ich erstmal in einen Büro Job gerutscht bin. Der jedoch so scheisse elendig langweilig war und meine Kolleginnen so Intelligent wie eine gedimmte LED hell ist, dass ich von den 8 Stunden nur ca 4 Stunden gearbeitet habe. War bisschen unterfordert.

Irgendwann war mein Sohn unterwegs und ich beschloss einen Job zu haben der einen Kind jeden Wunsch erfüll´n kann. Egal wie viel oder was ich Arbeiten muss, es zählte am ende nur der vierstellige Grüne Bertrag der auf unser Konto kam. Meine Frau Arbeitet zwar auch, inzwischen aber nur noch 20 oder 25 Stunden pro Woche, für die Kinder halt. Ich jedoch kloppte in diversen Firmen 60 bis 80 Stunden pro Woche. Ohne Rücksicht auf mich, den ich hatte nur in Blick das es meiner Familie gut geht, das es meinen Kind an nichts mangelt. Irgendwann kam auch meine Tochter langsam Richtung Geburt.  Leider hielt der Job damals nicht das was er versprach und ich rutschte wieder in einen Job, wo ich zwar nicht 80 Stunden Gearbeitet habe, sondern nur 40 bis 45 (35 H waren laut Vertrag) aber das war Okay, dort war jede Sekunde Zeit erfasst und die Sekunden waren elendig gut Vergütet. Aber dieser Job war härter als man es sich denken konnte. Ich konnte nach der Arbeit kaum noch aufrecht stehen, 30 000 Schritte am Tag waren MINDESTENS drin. Ich arbeitete bei plus 30 Grad oder halt Minus 10 Grad. Ohne auch nur einmal zu schwächeln, den ich wusste, jedes mal wenn ich Bilder und Videos von meinen Kindern sah, wie sie mit Ihren Spielzeug spielten wozu ich das tuhe.

Jetzt jedoch, stehe ich an einer Gabelung. Beide Wege sind gut. Der eine nur mit mehr Steinen der andere dafür etwas weniger Hübsch und egal welcher davon für mich vorher gesehen ist. Ich werde auch diesen Weg für meine Kinder und meine Frau gehen. Wenn ich halt von 5 bis 17 Uhr aus den Haus bin und Arbeite, kann meine größte Liebe meines Lebens sich um meinen Lord und meine Prinzessin kümmern.

Und egal welchen Weg ich gehe, wenn Heim komme und meine Familie da auf mich wartet, war jede sekunde es wert, jeder schmerz, jede Müde Minute.

Den es mangelt uns an nichts.

Wenn etwas sehr kleines die Familie lahmlegt…

Ufff, zum Jahresende haben wir uns nur alle, aber wirklich alle übelst mit einen von mir gezüchteten Erreger angesteckt. Nun ja, wie das so ist, sind kranke Kinder sehr viel anders als sonst. Vom lachenden Sonnenschein zum Gewitter mit Sturm und Chaos.

Wenn Kinder krank sind, leiden sie anders, sie leiden echt und intensiver als Erwachsene. Kinder verstehen es wohl nicht warum es denen so geht wie es denen geht und können erst recht nicht sagen was die haben. Es bleibt an den Eltern zu merken welche Beschwerden die Kinder haben. Man beobachtet was die Kinder und wie die kleinen essen und trinken. Man achtet auf die Atmung, sind die Atemwege frei oder belagert mit Schnoddert. Man hustet den Kindern einen vor in der Hoffnung die machen das auch damit sich das Zeug löst.  Inzwischen kann ich sagen, das wenn man ein Kind bekommt oder erfährt man wird Eltern, das dabei Parallel eine Medizinische Ausbildung beginnt. Man ist zwar nicht ansatzweise so qualifiziert wie ein echter Arzt. Aber man bestellt bei der Apotheke nicht mehr die Medikamente per Namen sondern per Wirkstoff.  Man hat zuhause auch eine Ordentliche Apotheke an Medikamenten die man nur auf Rezept bekommt und bei kleinen Beschwerden versorgt man das eigene Kind selbst. Bei schlimmes Erkrankungen ist der gang zum Profi Natürlich absolut pflicht.

Meine Kinder haben es bisschen mit den Bronchien. Mein Sohn viel mehr als meine Tochter. Meine kleine kommt zum glück mehr nach Mama. Wir haben also Unmengen an Salbutamol in Flüssiger Form sowie als Spray zuhause. Alleine da ich Allergischer Asthmatiker bin und sobald ich ich krank werde ich eigentlich sofort mit der Behandlung bzw vorsorge meiner Bronchien beginnen kann. Sonst habe ich Wochenlang noch Freude mit Husten.

Kranken Kindern gibt man auch alles was deren kleines Herz und deren kleinerer Magen so begehrt. Schokolade, Kekse, Salzstangen. Es wird auch keine Rücksicht auf keine TV Zeiten genommen oder sonst was. Hauptsache das Kind kuschelt mit einen, ruht sich aus und trinkt sowie Isst viel.  Weinende Kinder sind immer besonders. Kranke und Weinende Kinder sind absolut Speziell.

Das schlimmste ist aber wenn das Kind hustet nur Aua wimmert und dabei einen Anguckt und man nur zwei traurige weinende Augen sieht und man nichts tun kann um dieses leid zu nehmen. Wie oft wünschte ich mir das was meine kinder zwei – nein DREI mal selber zu haben, dafür sollen die davon nichts mitbekommen.

Familie.

Jetzt am diesen grauen kalten Samstag,  wo ich schon um halb elf mit meinen Sohn den Wocheneinkauf erledigte habe.  Meine Frau die Einkäufe gerade einräumt und mein Sohn mit ständig Leckereien zur Couch bringt. Meine Tochter gespannt zuschaut.   Ja genau am diesen Samstag sitze ich jetzt auf der Couch.  Trinke eine leckere Fassbrause und höre angenehme Musik.  Schaue aus den Fenster und bin absolut zufrieden mit allem.

Das ist meine Familie,  für diese habe ich ewig und viel hingearbeitet und umsomehr habe ich dann alles getan um da zu sein wo wir jetzt sind.

Aus einen wurden zwei und aus zwei wurden vier.

Ich bin glücklich!

Mein Sohn, YouTube, Züge und das Sprechen.

Mein Sohn hat ja die Vorliebe Youtube video zu gucken,  natürlich unter aufsicht.  Dort fand er ein Video von einen Zug und fand den so toll,  das er seinen Eltern Mini Duplo Zug ausgepackt hat und damit gespielt hat über mehrere Tage.

Da ich ja nicht grundlos Arbeiten gehe und der Meinung bin das mein Sohn verwöhnt werden soll,  bekam er von uns das Lego Duplo Eisenbahn startet Set.  Mit Batterie betriebener Lok.  Er war so stolz das er die Verpackung vom Laden bis zum Auto selber tragen wollte.  Zuhause angekommen wurde nur damit gespielt.  So wie wir sind,  reicht ein Starter Set für 50 Euro  natürlich nicht! Haben sofort ein zusätzliches schienen Paket gekauft.  Auch da war es aus den Häuschen.

 

Es ist ein herliches Gefühl meinen Sohn was zu schenken und die Freude da drauf entstand durch Youtube,  weil er dort ein Video sah wie jemand mit einen Zug spielte.

Der  kleine Fratz is einfach nur herlich! Die neuen Medien gehören halt ins Leben dazu,  egal wie jung.  Man muss nur halt dabei sein was geguckt wird und es auch nicht übertreiben mit den gucken.

Der kleine Lord lernt immer die Sprache. Er kann schon fragen beantworten, sei es mit ja oder nein oder er sagt sehr simpel was er will.  Das ist so herlich!

Jedoch kommt mein Sohn nach mir,  sprachlich so begabt wie ein Fuchs auf der Autobahn überlebensfähig. Der arme… 😂

Was kosten Kinder?

Diese Frage wird mir sehr oft gestellt.  Die Kosten unglaublich viel Geduld und Ausdauer! Aber damit is wohl das finanzielle gemeint.

In der erst Ausstattung kosten Kinder doch schon einiges oder eher gesagt die Möbel dazu.  Dann kommt daa Thema Kinderwagen,  diese Dinger kosten absolut zuviel! Jeder Cent is da zuviel! Neu kostet ein Mittelklasse Ding circa 300 bis 1000 Euro,  nach oben gibt es wohl kaum Grenzen.  Wir haben uns einen gebrauchten Luxuskinderwagddn gekauft.  Meine Tochter is das vierte Kind was da drin geschoben wird,  mein Sohn war nummer drei.  Dafür haben wir 110 Euro bezahlt,  neu hat dieses Model nur 1299 Euro gekostet.  Nur verrückte oder Google Eltern kaufen sich die neu.

Was aber teuer is und wobei man nicht sparen sollte sind kindersitze im Auto.  Ein Unfall kann jeder Trottel auf der Straße verursachen,  egal wie vorsichtig man selber ist,  irgendwo is ein Psychopat,  ein Raudi im Audi oder BMW Fahrer oder Mercedes Fahrer unterwegs oder alte Menschen in Kleinwagen oder Frauen in Kleinwagen oder einfach ungeeignete Personen für den Straßenverkehr.  Kinder sind sehr robust heißt es,  aber beim Unfall wirken physikalische Kräfte die einen Erwachsenen schon erheblich verletzen und Kinder schlichtweg töten können,  ihr könnt ja sowas wie innere enthauptung Googeln oder anderes.  Wir haben bis acht oder neun Monate einen MAXI COSI mit Familie fix im Auto  das is eine Babyschale,  rückwärts gerichtet in einer Docking  Station.  Wenn das Kind alt genug is,  kommt es in den Cybex Sirona,  das is ein reboarder der vorwärts und rückwärts gerichtet genutzt wird,  je nach Alter und Größe des Kindes.  Maxim kommt langsam in ds alter wo der Cybex zu groß wird und Lucy wächst aus den maxi cosi. Aber zurück zum Thema,  jeder dieser Sitze kostet circa 300 bis 500 Euro,  die nachfolgenden sitze kosten nur noch 100 Euro,  gott sei dank…

Wenn man andere Eltern gefragt hätte,  was wir nicht so intensiv taten,  könnte man sich viel Zeug sparen.

Man braucht nicht wirklich ne Wickelkommode.  Man wickelt überall wo das Kind liegt.  Man braucht keinen Heizstrahler,  es reicht sich zu beeilen.  Desinfizierer für Flaschen,  sind unnötig.  Da tut auch ein Topf mit Wasser und Essig und 100grad für 5 minuten.  Diese Liste ist Unendlichkeit und lang.

Was man aber braucht.

Thermometer,  Handtücher,  unendlich viele Feuchttucher (diese bitte immer an einen selbst ausprobieren,  wenn es dann bei Einen Erwachsenen brennt,  brennt es auch  beim Kind! Die Tücher von Pampers sind total schrecklich!) Windeln braucht man,  auch da Dinger weg von Pampers.

Ich kann sagen das ein Kind die ersten 2 Jahre komplett  vom kindergeld versorgt wird.  Und den Großeltern,  die kaufen/laufen  Amok.  Was sehr angenehm ist.

Leinentücher sind auch zu empfehlen 10  is 30 Stück 😂 Eine schöne Wickeltasche ist praktisch.  Styropor Flaschen warm Halter.  Die Kleinigkeiten sind wichtig und man kann sehr viel gebraucht kaufen,  die meisten teuren Sachen werden nur paar Monate bzw kaum benutzt und dann billiger verkauft.

Omas und Opas so unterschiedlich untereinander…

Meine Kinder haben 3x Omas und 3x Opas die unterschiedlicher nicht sein können.

Die entspannten aufmerksamen:

Es gibt die entspannten Großeltern, die Vorbildlich mit den Kindern umgehen. Die auf die Bedürfnisse des Kindes eingehen und mit den Kind rumalbern wie das Kind es will, die modern sind und wissen das man keine Liebe und Freude erzwingen kann. Das ist so wie mit den Respekt. Diesen muss man sich Verdienen und der wird nicht Geschenkt.  Mein Sohn rennt auf die „entspannten“ Großeltern zu und freut sich und hat sein Spielzeug vor Ort und vieles mehr. Es ist immer eine Freude hier zu sein.

Die Zwanghaften:

Es gibt auch die Zwanghaften. Die wollen auf Druck sofort die Aufmerksamkeit des Kindes, Spielen und alles was man so klassisch kennt, soll das Kind sofort haben. Diese Großeltern sehen die Enkel nicht so wie die entspannten Großeltern. Die Entspannten wollen die Enkel auch erziehen. Die Zwanghaften wollen nur für paar Stunden spielen und dann ist gut. Es sind auch keine Großeltern denen man die Kinder über Nacht geben würde. Eher so für 1 bis 2 Stunden, wenn man absolut nichts anderes als Alternative hat.  Jedoch fehlt es den Großeltern am Erziehungs Interesse. Der Enkel wird so hingenommen wie er ist und nicht Kritisch beäugt wenn mal ein Wutanfall kommt oder anderes. Anstatt die Lösung dafür zu suchen, wird nur die Schuld dafür gesucht und meistens wird das auf Youtube oder das Fernsehen geschoben, weil das ja der Grund für alles Böse ist. Manchmal frag ich mich wie die Großeltern überhaupt ein Kind erzogen haben….*lol*

Die „Willen Brecher“:

Das sind Großeltern die die Enkel nach deren Willen und Vorstellungen haben wollen, da wird auf die Regeln die die Kinder von zuhause kennen einfach drauf gepfiffen. Da entstehen die größten Reibungspunkte.  Es gab schon so einige Momente, wo ich dann richtig genervt für Zucht und Ordnung durch mein Worte sorgen musste. Das fängt beim Essen an und hört wohl nirgends auf. Bei diesen Großeltern wird das Kind nicht mal für 1 oder 2 Stunden alleine da gelassen. Man vertraut den Großeltern nicht wirklich genug das diese mit den Charakter sowie den regeln des Kindes klar kommen.

Jedoch alle 3 Paare haben die Kinder unendlich Lieb und wollen nur das gute für das Kind, aber meine Kinder traue ich nur den Entspannten an, meine Frau ist da absolut meiner Meinung. Großeltern und Kindern sind ein sehr anstrengendes Thema.

Ich persönlich bin froh das wir ein Großeltern paar haben welches sich auch aktiv an der Erziehung des Kindes beteiligt und dabei alles mit uns abspricht. Es könnte auch anders sein, wo das Kind völlig verzogen zurück kommt.

Google Alu-Hut Eltern…

Es bleibt leider nicht aus das man als Eltern andere Eltern kennenlernt oder sich mit denen Unterhalten muss/tut. Dabei kommen die merkwürdigsten Meinungen mit raus. Letztens habe ich mich mit jemanden unterhalten der meinte das ein Kind mit 21 Monaten.  Also bei diesen Gespräch kam heraus das deren fast 2 Jahre (HA!) altes Kind noch mit Pulvermilch ernährt wird. Das Kind ist ZWEI Jahre alt und bekommt noch Pulvermilch, soll ja Ersatz für Muttermilch sein. Ich finde das auch noch sehr komisch das einige Mütter ihre Kinder mit 2 oder 3 Jahren noch Stillen. Das ist ein alter wo sich die Kinder eindeutig möglicherweise daran erinnern können und die Kinder sprechen dann mit einen. Eine Freundin von uns hat Ihre Tochter noch mit 3,5 Jahren gestillt.  Das jute Kind hat der Mutter gedankt für das leckere Essen das wirkt total befremdlich auf mich ein Kind bis zum Kindergarten zu Stillen.

Sonst kommt immer wieder das Thema Impfen auf und unglaubliche Argumente treffen aneinander. Impfungen sind wichtig. Es wird oft Argumentiert das man damals ja auch ohne Impfungen die Kinder groß bekommen hat. Was die aber nicht bedenken das damals eine Frau 8 – 10 Kinder geworfen hat und davon nur 1 bis 3 Erwachsen wurden. Ach dieses Thema regt mich auf. Ich lasse meine Kinder Impfen und muss wohl mit den Menschen leben die im Impfstoff das absolute Böse und Mikrochips vermuten damit die Regierung einen auffinden kann, überall! Spinner sind Impfgegner und nichts anderes.

Vor Maxim haben wir uns auch im Internet schlau gemacht, wir hatten eine unglaubliche Unsicherheit. Da hat man unglaublich viel Zeug gelesen. Sachen die einen Logisch erscheinen. Im Grunde ist das aber sehr viel Mist. Es ist Okay wenn ein Kind Schokolade bekommt, es ist auch okay wenn ein Kind mal gerne Fernsehen guckt oder YouTube oder Musik hören will. oder Auf YouTube Musikvideos gucken will. Mein Sohn hat seine Lieblings Sendungen, von denen er wirklich einiges lernt. Er kann sogar dank einer Sendung richtig toll Tanzen bzw. fand die Freude am Tanzen.  Es ist auch Okay das ein Kind mal einen Tag faul ist oder nichts tut. Es gibt noch Unmengen anderer Tage wo das Kind dann aktiv ist. Jedoch man darf das Kind nicht mit Aktivitäten überfordern.

Es muss aber gesagt werden das bei allem jedoch ein Gesundes Mittelding zu finden ist. Man muss auch gucken was das Kind guckt und tut.

Meine Kinder sind und werden geimpft, gucken Videos auf YouTube, hören Musik und damit meine ich keine Kinderlieder sondern sowas wie Sound of Silence oder die Titelmelodie von Ghostbuster. Mein Sohn bekommt Schokolade, Kuchen und was er sonst noch mag und meine Kinder sind Gesund, fit und unglaublich für ihr alter voraus. Dazu kommt das mein Sohn ein Smartphone besser bedienen kann als seine Opas 😛

 

Wenn man arbeitet…

Ich bin jeden Tag arbeiten.  verlasse das Haus um 6 Uhr , komme um 16 uhr wieder.

in der Zeit spielen die Kinder und erleben ihren ganz persönlichen Tag – ohne mich!

Wenn ich dann Heim komme und körperlich erschöpft bin,  läuft mir erstmal mein Sohn voller Energie entgegen und will kuscheln und brabbelt mir seinen Tag in einer Geschwindigkeit und sprache runter,  das man denken könnte er beschwört den Dämonen der tausend Spielzeuge.  Dabei schaffe ich nicht mal die Schuhe auszuziehen.  Ich lebe nach den Motto,  wenn mein Kind zu mir kommt und kuscheln will,  werde ich wenn es möglich ist,  mein Kind auf den Arm nehmen und erstmal so lange kuscheln wie er/sie es will.

Nach dem Essen,  bei gutem Wetter,  will mein Sohn dann direkt raus zum Sandkasten.  Also bringt er erstmal allen Schuhen.

Ich erwähne nochmal,  mir tut jeder Muskel und Knochen nach  der Arbeit sehr sehr weh.  Mein Körper sagt im Grunde nur.

Junge! Bleib liegen! Beweg dich nicht,  sonst fällt dir das Bein ab!

Ich gehe aber in 3 der 4 Fälle raus und sitze dann im Sandkasten und spiele.  Nach einer Stunde oder kürzer will mein Sohn rein.  Dann heißt es,  meine Tochter knuddeln und spielen .  Sie ist noch klein,  ihr reicht es zu kuscheln und wenn jemand blöde Geräusche macht.  Manchmal hören wir Musik,  manchmal kommt auch  mein Sohn  zum kuscheln dazu.

Wenn ich beide Kinder in meinen Armen halte und wir dabei gechillt bisschen Musik hören,  das is für mich  das größte!

Mir  tut zwar immer noch alles weh,  ich bin müde wie 3000 Bären über den Winter.  Aber ich bin dabei glücklich.  Bewegen will ich nici  trotzdem nicht.

 

Das andere an der Sache mit den Vollzeit  arbeiten,  man verpasst sehr viel.  Die Kinder lernen und erleben viel und sind immer etwas anders.  Zwischen Arbeit,  Familiären Pflichten,  minimale Haushalt Hilfe und seinen eigenen interessen muss noch das Papa Dasein rein! Damit die Kinder wissen,  daß is Papa und Papa is immer da,  obwohl er kaum da is.  Ich weiß echt nicht wie ich das alles mache,  aber es muss schon funktionieren,  immerhin freuen sich  beide Kinder tierisch auf mich!

Wie schnell die Kinder wachsen…

Mein Sohn wird ende August 2 Jahre alt, meine Tochter ist dann fast 4 Monate alt.  Heute bei meinen Eltern merkte ich auch wie groß mein Sohn ist, vor paar Monaten haben wir uns sorgen gemacht er könnte mit den Stirn gegen die Tisch kannte stoßen, dann paar Monate später dachten wir er stößt sich ein Auge, heute würde er sich höchsten das Kinn stoßen. Mein Sohn wird immer selbstständiger und es macht mich stolz das zu sehen. Er wächst und gedeiht. Er lernt wie ein verrückter, er macht vieles nach was er lustig findet und entwickelt einen Sanften liebevollen Charakter mit kleinen Emotionalen Höhepunkten  (Er regt sich fürstlich auf). Ich habe angefangen, nur unter aufsucht, mit meinen Sohn mit Lego zu spielen. Wenn ich jetzt Heim komme, rennt er erstmal auf mich zu und strahlt mich an und umarmt mich und knuddelt und bekommt ein Küsschen auf die Stirn. Ich habe nur Zeit die Schuhe auszuziehen und darf sofort! ABER SOFORT! Mit Ihm weiter Lego bauen, das macht soviel Spaß! Auch wenn mir das Duschen nach der Arbeit lieber wäre als erstmal Lego zu bauen. Ich habe eh beschlossen das wir viel mehr Steine brauchen. Vielleicht so ein Wohnhaus oder ne Polizeistation. Ich hatte als Kind eine und habe die sehr geliebt. Ich hatte auch ein Raumschiff! Das war total Cool. Schade das meine Lego steine verschenkt worden sind. Die jetzige Sammlung wird noch an meine Enkel und vielleicht sogar meine Urenkel verschenkt! Ich hoffe das so sehr. Ich würde gerne meine Kinder Lego Steine zurück haben wollen.

Meine kleine ist auch prächtig am wachsen, auch wenn wir beide zur Zeit Start Schwierigkeiten haben. Ich bin halt bis 16 Uhr außer Haus und die kleine ist dann sehr weinerlich wenn ich sie haben will. Ich denke das wird sich bessern wenn sie merkt das es neben Mama noch den Papa gibt, der Bruder macht das ja vor. Lucy kann den Kopf heben und versucht wie ein Soldat nach vorne zu Roben xD Sie wächst unglaublich schnell, hat schon kleider Größe 62/68 😀 Herrlich!

Ich hoffe das beide Kinder bald viel entspannter sind und das meine Frau entlastet wird 🙂

Windeln, Tücher und großes Weinen…

Mit zwei Kindern hat man richtig fix alle Windeln probiert. Pampers,  babylove,  Babydream,  diese Baby Haut vernichtenden Lidl Windeln und dazu gibt es auch Unmengen an feucht Tücher.  Habt ihr mal diese Baby feucht Tücher nach ordentlichen Geschäft selber benutzt? DIE BRENNEN WIE DAS PURE FEUER! Besonders die von Pampers,  die Tun weh! Dazu lasst diese mal trocknen,  die sind dann die Papier.  Das ist sehr uncool! Wir haben auch  eine Zeit nur mit Wasser gewischt und Watte  und Oliven Öl und Watte und und und und… Das sorgte zwar für weniger brennen,  war unterwegs aber echt bescheiden zu verwirklichen.

Und dann kurz vor der Verzweiflung und Blutroten Baby Popos fanden wir… Baumwoll feuchte Tücher mir heilenden Calendula… Von Rossmanns Hausmarke.

Dazu kamen die Windeln… Gott,  da könnte ich mich aufregen.  Pampers sind zu teuer und kaum besser… Ne gar nicht besser als die von Rossmann oder DM.  Die von Rossmann sind für unseren kleinen aber schlecht unsere kleine.  Die von DM sind besser dir unsere kleine.  Das äußert sich am Popo Ausschlag.  Natürlich sind alle Windeln voll mit Chemie,  die das Pipi in Gel umwandeln und es scheint das Lucy und Maxim  unterschiedlich druff reagieren.  Pampers vertragen beide.  Aber die sind schlichtweg zu teuer.  Da wird nur rein geschissen und gepinkelt! Und die Kosten! Zuviel! Natürlich gibt es diese Windel Lkws wo man Produktion Fehler von Pampers kaufen kann  (Fehldruck etc.) ,  aber ich habe keine Lust und Zeit und vorallem Lust! Mich mit anderen teilweise verrückten Eltern im etwas zu prügeln wo reingekackt wird.  Darum haben Rossmann und DM gewonnen.

Lidl,  Aldi und Co fühlt sich an wie das Recycling Klo Papier von Firmen die zu geizig sind was ordentliches zu kaufen.  Jeder von uns weiß wie ätzend dieses Klo Papier ist und die Windeln fühlen sich gleich an.

Denkt nicht das Pampers das non Plus ultra ist.  Die billigsten sind wirklich die billigsten.  Im Mittelfeld findet man sich wieder. Aber bei den Feuchttücher,  benutzt die selber!

« Ältere Beiträge

© 2017 Papas Welt

Theme von Anders NorénHoch ↑